Wie wir die Fischerei nachhaltiger machen

Der MSC hat den Anspruch, die globale Fischerei insgesamt in nachhaltigere Bahnen zu lenken. Statt nur wenige sehr gute Fischereien auszuzeichnen möchten wir eine Dynamik schaffen, die viele Fischereien weltweit dazu bewegt, sich kontinuierlich zu verbessern. Warum?

Dieses Ziel erreichen wir durch verschiedene Kontrollmechanismen, die in den MSC-Standard und in den Zertifizierungsprozess eingebaut sind. Dazu gehören die Möglichkeit der Vorbewertung, das System der Zertifizierungsauflagen und jährliche Audits der zertifizierten Fischereien.

Verbesserungen vorab

Viele Verbesserungen passieren bereits, bevor eine Fischerei in MSC-Bewertung geht. Fischereien, die sich zertifizieren lassen möchten, können zunächst eine Vorbewertung machen. Dabei wird geprüft, ob die MSC-Bewertung, also das öffentliche Hauptverfahren, Chancen auf Erfolg bietet. Etwa 50 Prozent aller Fischereien fallen im Vorverfahren durch. Viele beheben zunächst die in der Vorbewertung identifizierten Schwächen, um zu einem späteren Zeitpunkt das Verfahren wiederaufzunehmen. Während das Vorverfahren vertraulich zwischen Zertifizierer und Fischerei ist und wir keine Auskünfte über die Antragsteller geben können, ist das Hauptverfahren öffentlich und vollkommen transparent.

Infografik MSC vertrauliche Vorbewertung für Fischereien

Zertifizierungsauflagen – Wichtiger Hebel für Verbesserungen

Jede Fischerei, die das MSC-Siegel erhält, muss die MSC-Kriterien erfüllen und nachhaltig arbeiten. Aber selbst der beste Schüler ist selten perfekt. Dort wo es noch Raum zu Verbesserungen gibt, bekommt die Fischerei sogenannte „Zertifizierungsauflagen“, für die sie in den jährlichen Überwachungsaudits Ergebnisse vorgelegen muss. Erfüllt die Fischerei ihre Auflagen im vorgegebenen Zeitrahmen nicht, wird ihr Zertifikat suspendiert. Zertifizierungsauflagen sind ein wichtiger Hebel für Verbesserungen: In den letzten 20 Jahren wurden dadurch über 1.200 Verbesserungen erzielt – z.B. weniger Beifang, mehr Schutzgebiete, stärkere Kontrollen und detailliertere Forschung.

Infografik Auflagenmechanismus bei der MSC-Berwertung

Unsere Arbeit fußt auf der Tatsache, dass ein wirtschaftlicher Anreiz der wirkungsvollste Hebel für mehr Nachhaltigkeit ist. Fordern Händler und Verarbeiter ein „Nachhaltigkeitszeugnis“ als Voraussetzung für den Bezug von Rohware, sind Fischereien am ehesten bereit, ein so komplexes Unterfangen wie eine MSC-Bewertung auf sich zu nehmen und im Vorfeld oder im Nachhinein notwendige Veränderungen vorzunehmen.

In den vergangenen Jahren konnten wir Händler und Verarbeiter weltweit davon überzeugen, dass sie ein solches Nachhaltigkeitszeugnis für ihren Rohwarenbezug benötigen. Konsequenz war und ist, dass sich die besten Fischereien der Welt auf den Weg zur MSC-Zertifizierung gemacht haben und immer noch machen. Der Mechanismus des Marktdrucks funktioniert also so wie vorgesehen und gehofft. Trotz unserer Fortschritte werden aber weltweit nur 12% des Fischs von MSC-zertifizierten Fischereien angelandet. Das Bewusstsein und die Notwendigkeit für einen nachhaltigen Fischereisektor sind global betrachtet immer noch gering und es bleibt immens viel zu tun.

Verbesserungen für die Meere vorantreiben

Der MSC gibt sich nicht damit zufrieden, einen Ist-Zustand zu dokumentieren. Es gibt Fischereien, die ohne Verbesserungen oder Veränderungen an ihrer Fangpraxis fast zu 100% nachhaltig arbeiten. Doch sie machen nur einen winzigen Bruchteil der weltweiten Fischerei aus. Ihr Verhalten ist löblich, hat aber fast keinen Einfluss auf die Gesundheit der Weltmeere.

Hier setzt der MSC an. Um wirklich etwas zu bewegen, muss es unsere Aufgabe sein, zu Verbesserungen in und auf dem Wasser beizutragen. Die Möglichkeit Fischereien im Rahmen einer MSC-Zertifizierung an Auflagen zu binden, ist dabei ein sehr wichtiger Hebel. Es gibt viele Beispiele, die zeigen, wie eine MSC-Zertifizierung und die Erfüllung von Auflagen durch zertifizierte Fischereien zu messbaren ökologischen Verbesserungen beigetragen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

vetrauenswuerdig-msc-spotlight

Warum ist das MSC Siegel vertrauens- würdig?

Der blaue Fisch auf MSC-zertifizierten Produkten steht für eine Herkunft aus nachhaltiger Fischerei und dafür, dass Ihre Kaufentscheidung zum Erhalt der Fischbestände beiträgt.

Mehr erfahren
spotlight-fischereigeschichten

Fischerei- geschichten

Lesen Geschichten von MSC-zertifizierten Fischereien und erfahre, was für ein Einfluss der MSC-Standard auf Gemeinden und die Umwelt haben kann.

Mehr erfahren
spotlight-gir

Der Fortschritts- bericht 2017

20 Jahre MSC - Wir ziehen Bilanz und blicken in die Zukunft mit dem Fortschrittsbericht (Global Impacts Report) 2017.

Jetzt lesen
  • '{{item.Image.Title}}', {{item.Image.Artist}}, {{item.Image.Description}}