Neuigkeiten

msc-profil

MSC-Redaktion

Die MSC-Redaktion bringt Ihnen Neuigkeiten aus der Welt der nachhaltigen Fischerei.

Aussetzung des MSC-Zertifikats für Gelbflossen-Thunfisch der maledivischen Pole & Line (Angelruten) Fischerei

April 19, 2016

*** Von dieser Fischerei ab dem 15. April 2016 gefangener Gelbflossen-Thunfisch darf nicht mehr als MSC-zertifiziert verkauft werden ***

Die Zertifizierungsstelle DNV-GL hat mit Wirksamkeit ab dem 15. April 2016 das MSC-Zertifikat der maledivischen Pole & Line Fischerei für Gelbflossen-Thunfisch ausgesetzt. Demnach darf ab diesem Tag von der Fischerei gefangener Gelbflossen-Thunfisch nicht mehr als MSC-zertifiziert verkauft bzw. mit dem MSC-Siegel gekennzeichnet werden.

Rückgang des Gelbflossen-Thunfischbestandes

Der wissenschaftliche Beirat der Thunfischkommission für den Indischen Ozean (IOTC) stellte kürzlich in seiner Bewertung des Gelbflossen-Thunfischbestandes fest, dass dieser aufgrund von Überfischung und relativ geringen Reproduktionsraten erhebliche Rückgänge aufweist. Der Bestand im Indischen Ozean wird von sehr vielen Ländern befischt. Wie die IOTC berichtete, hat die deutliche Zunahme von Langleinen-, Handangel- und Ringwaden-Fischerei  mit entsprechenden Fängen in den vergangenen Jahren den Druck auf den Gelbflossen-Thunfischbestand im Indischen Ozean erheblich erhöht, so dass insgesamt der höchstmögliche Dauerertrag (MSY) durch die Fischereien überschritten wurde.

„Gesunde Thunfischbestände sind sowohl für die Meeresumwelt als auch die Fischereiwirtschaften unerlässlich. Daher ist in den Zertifizierungsanforderungen des MSC festgelegt, dass MSC-zertifizierte Fischereien nur intakte bzw. sich erholende Bestände befischen dürfen, die nachhaltig bewirtschaftet werden“, sagte Dr. Adrian Gutteridge, Manager für Fischereibewertungen des MSC.

Sicherung des Gelbflossen-Thunfischbestandes

Alle zertifizierten Fischereien müssen sich nach dem MSC-Umweltstandard für nachhaltige Fischerei jährlichen Kontrollaudits unterziehen. Bei dem diesjährigen Audit der maledivischen Pole & Line Fischerei prüfte das Bewertungsteam von DNV-GL die neuesten wissenschaftlichen Daten und schlussfolgerte, dass die an intakte Fischbestände gestellten Anforderungen des MSC-Standards nicht mehr erfüllt werden und daher das Zertifikat für Gelbflossen-Thunfisch ausgesetzt wird.

„Wir betrachten diese Aussetzung als eine angemessene Maßnahme, um  den Bestand des Gelbflossen-Thunfischs im Indischen Ozean zu sichern, und um  positive Veränderungen bei der Bewirtschaftung unserer Ozeane anzustoßen. Wir setzen uns bei der  IOTC aktiv dafür ein, dass diese wirksame Maßnahmen für das effektive Management aller Fischereien in ihrem Verantwortungsbereich ergreift“, fügte Dr. Gutteridge hinzu.

Gelbflossen-Thunfisch aus der maledivischen Pole & Line Fischerei, der vor dem 15. April 2016 gefangen wurde und sich gegenwärtig in der Lieferkette befindet, darf gemäß den Anforderungen des MSC-Rückverfolgbarkeits-Standards weiterhin als „MSC-zertifiziert“ oder mit dem MSC-Siegel verkauft werden.

Nach der Zertifikatsaussetzung hat die Fischerei eine Frist von 90 Tagen, um einen Korrekturmaßnahmenplan zu erarbeiten, der die Ursache für die Aussetzung adressiert. Wenn dieser Korrekturmaßnahmenplan vorgelegt und von dem Zertifizierer genehmigt wurde, bleibt das Zertifikat der Fischerei auf Gelbflossen-Thunfisch dennoch so lange ausgesetzt, bis sich die Bestände nachweislich erholt haben. Legt die Fischerei in der vorgegebenen Frist keinen Maßnahmenplan vor, wird ihr das MSC-Zertifikat für Gelbflossen-Thunfisch entzogen.

Handlungsbedarf notwendig

Angesichts der Auswirkungen, die die Aussetzung eines MSC-Zertifikats auf die Lieferkette hat, stehen die Fischerei und der MSC mit Unternehmenspartnern in Kontakt und werden diese über alle Entwicklungen bezüglich der Zertifikatsaussetzung auf dem Laufenden halten.

Der MSC-Umweltstandard für nachhaltige Fischerei fordert, dass befischte Bestände auf einem gesunden Niveau sind. Wir hoffen, dass bald ein effektiver Plan vorgelegt und umgesetzt wird, der zu einer langfristigen Bestandserholung des Gelbflossen-Thunfischs im Indischen Ozean führt“, sagte Jim Humphreys, MSC Global Fisheries Coordinator.

Die Jahrestagung der IOTC, einer zwischenstaatlichen Organisation mit Verantwortung für das Management von Thunfisch und verwandten Arten im Indischen Ozean, findet im Mai 2016 im französischen La Reunion statt.

 

Lesen Sie unseren Blog und erfahren Sie, welche Lösungen das MSC-Programm als Antwort auf nicht-nachhaltige Thunfisch-Fischerei anbietet >

Weitere Informationen zur Zertifikatsaussetzung finden Sie hier>

  • '{{item.Image.Title}}', {{item.Image.Artist}}, {{item.Image.Description}}