Neuigkeiten

Unabhängiger Schiedsrichter reagiert auf Einsprüche im Zertifizierungsprozess der Usufuku Honten Fischerei auf Roten Thunfisch im Ostatlantik

Juni 25, 2020

Der unabhängige Schiedsrichter hat die Einsprüche gegen die Empfehlung der Gutachter, der Usufuku Honten Fischerei auf Roten Thunfisch im Ostatlantik das MSC-Zertifikat zu erteilen, geprüft und heute seine Bewertung der Einsprüche bekannt gegeben.

Der Schiedsrichter, Eldon Greenberg, ein Anwalt mit umfassender Erfahrung in Umweltrecht und Mediation, traf seine Entscheidung nach einer formellen Anhörung  der Fischerei, des unabhängigen Gutachterteams und der beiden einsprechenden Parteien - WWF und PEW. Die Anhörung fand am 1. und 2. Juni 2020 statt. 

Der Schiedsrichter gab nun einem von vier Einwänden statt. Dieser Einwand bezog sich auf die Belege, welche die notwendige Zeitspanne für Fortpflanzung und Wachstum von Rotem Thunfisch betreffen. Dabei geht es um die Frage, wie schnell sich ein Bestand erholen kann, und ob dieser Erholungszeitrahmen dem MSC-Standard gerecht wird.   

Die unabhängigen Gutachter von Control Union Pesca Ltd müssen bis zum 10. Juli auf den vom Schiedsrichter stattgegebenen Einwand reagieren. Der WWF und die Fischerei haben dann fünf Tage Zeit, um zum Vorschlag der Gutachter Stellung zu nehmen, bevor der unabhängige Schiedsrichter prüft, ob die Angelegenheit angemessen behandelt wurde.  

Im Falle einer Zertifizierung wäre die Fischerei Usufuku Honten die erste Fischerei auf Roten Thunfisch der Welt, die eine MSC-Zertifizierung erhält. Die Ergebnisse des unabhängigen Schiedsrichters sind die letzte Phase eines laufenden Prozesses, der im August 2018 begann, als die Fischerei Usufuku Honten in den Bewertungsprozess für eine MSC-Zertifizierung eintrat. 

Bislang hat die Usufuku Honten Fischerei auf Roten Thunfisch im Ostatlantik das Bewertungsverfahren nicht erfolgreich abgeschlossen, sie ist also bis dato NICHT MSC-zertifiziert.

Dr. Rohan Currey, Leiter des Bereichs Science and Standards beim MSC sagte: „Die Fischerei ist noch nicht zertifiziert, und wir warten auf die Antwort des unabhängigen Gutachterteams, sowie weitere Reaktionen der Fischerei und des WWF."

Und er erläutert weiter: "Die Bewertung einer Fischerei wird bewusst – im Interesse von Unabhängigkeit und Objektivität – niemals durch den MSC selbst durchgeführt, sondern durch unabhängige Gutachter. Anregungen und Einwände von externen Interessengruppen wie WWF und PEW sind ein wichtiger Bestandteil des unabhängigen Fischereibewertungsprozesses und ausdrücklich vorgesehen und begrüßt. Aus den Kommentaren des unabhängigen Schiedsrichters wird deutlich, dass beide Organisationen, WWF und PEW, seine heute veröffentlichte Entscheidung beeinflusst haben.

Wie auch immer das Ergebnis dieser spezifischen Bewertung ausfallen mag, es besteht ein dringender Bedarf an einer nachhaltigen Bewirtschaftung der Roten Thunfischbestände. Wir wertschätzen den Beitrag aller an diesem Prozess beteiligten Parteien, die auf dieses  Ziel hinarbeiten.“

  • '{{item.Image.Title}}', {{item.Image.Artist}}, {{item.Image.Description}}