Pazifischer Seehecht — Marine Stewardship Council
Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden
Sie sind hier: Startseite Fischereien Fisch-ABC Pazifischer Seehecht

Pazifischer Seehecht

+++ Merluccius productus +++ Größe: Ø 60 cm +++ wird bis zu 15 Jahre alt +++

Pazifischer Seehecht © Scandinavian Fishing Year BookSeehechte sind Verwandte des Kabeljaus, jedoch ohne dessen Bartfaden am Unterkiefer. Sie haben einen relativ schlanken, silbrigen Körper, der sie als Bewohner der oberen und mittleren Wasserschichten ausweist. Charakteristisch für den Seehecht ist eine schwarze Mundhöhle mit scharfen Zähnen, mit deren Hilfe sich der Räuber von kleineren Schwarmfischen wie Sprotten, Heringen und Makrelen ernährt.

 

Pazifischer Seehecht  Rezepte mit Seehecht >>

 

 

Beispiel einer MSC-zertifizierten Fischerei

> Schleppnetzfischerei auf Pazifischen Seehecht: Pacific hake mid-water trawl fishery

(c) American Seafoods - boatDie industrielle Seehechtfischerei in US-Gewässern begann durch Fabrikschiffe der Sowjetunion. In den 1980er Jahren kooperierten US-Fischer mit sowjetischen Fabrikschiffen. Seit Beginn der 1990er Jahre wird der Seehechtbestand jedoch ausschließlich von der US-Flotte genutzt. Die Fischerei arbeitet mit pelagischen Schleppnetzen, die durch die mittleren Wasserschichten gezogen werden und im Normalfall den Meeresboden nicht berühren. Beifang und Rückwurf sind in dieser Fischerei gering und werden auf nur drei Prozent des Fanggewichtes geschätzt. Einige Bestände von beigefangenen Arten gelten jedoch als überfischt, weshalb die Fischerei ihre Fangtechnik angepasst hat, um eine Erholung dieser Bestände zuzulassen. Die Fischerei führt gemeinsam mit Wissenschaftlern verschiedene Studien durch, um folgenden Fragen nachzugehen: Gibt es Lücken im Monitoring-Programm der Fischerei? Wird der Lebenszyklus des Pazifischen Seehechts angemessen in der Bestandsbewertung berücksichtigt? Wie stark beeinflussen Umweltfaktoren den Bestand des Pazifischen Seehechts? Die Ergebnisse dieser Studien werden einen wertvollen Beitrag leisten, um das Management der Fischerei noch besser an die ökologischen Gegebenheiten anzupassen.

Bestandsinformation

FAO Fanggebiet 67 mit Ökoregionen (c) Fischbestände Online verändert nach FAO

...zum Bestand im Nordostpazifik (FAO 67):

Der Seehechtbestand im Nordostpazifik befindet sich derzeit auf einem gesunden Niveau. Viele Fischbestände unterliegen starken natürlichen Schwankungen. Dies trifft auch auf den Seehechtbestand zu und so variiert seine Bestandsgröße häufig. Im Jahr 2002 wurde der Bestand von den US-amerikanischen Wissenschaftlern als überfischt erklärt und schon 2004 galt der Bestand als wieder aufgebaut.

 

 

 

 

© Speziesbild: Scandinavian Fishing Year Book | Fischereibild: American Seafoods | Fanggebietskarte: Fischbestände Online verändert nach FAO

Artikelaktionen