Pressemitteilungen

MSC reagiert auf Coronavirus Pandemie und ermöglicht Fern-Audits

März 20, 2020

Angesichts der Coronavirus Pandemie genehmigt der Marine Stewardship Council (MSC) temporär die Durchführung von Audits und Fischereibewertungen in Form von Fern-Audits. Dies dient sowohl dem Schutz der an den Audits beteiligten Personen, wie auch dem generellen Ziel, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen.

Audits nachhaltiger, MSC-zertifizierter Fischereien und Unternehmen würden normalerweise vor Ort durchgeführt. Der Ausbruch des Coronavirus hat uns jedoch dazu veranlasst, es vorerst allen Gutachtern zu genehmigen, ihre Audits, soweit erforderlich, aus der Ferne durchzuführen.

Diese vorübergehende Änderung gilt sowohl für zertifizierte Fischereien als auch für zertifizierte Unternehmen der Lieferkette.

Die betroffenen Gutachter sind angehalten, die Gründe für entfallende Vor-Ort-Audits zu dokumentieren und eine Liste all jener Zertifikatsinhaber zu führen, bei denen Fern-Audits durchgeführt wurden.

Sobald die Reisebeschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen in Zusammenhang mit dem Coronavirus aufgehoben sind, sollen Vor-Ort-Bewertungen und -Audits wieder anforderungsgemäß durchgeführt werden.   

Wir werden diese Änderung in unseren Audit-Anforderungen zunächst Ende Mai und anschließend dann monatlich überprüfen.

Der MSC arbeitet weltweit mit unabhängigen, externen Gutachtern zusammen, um die Nachhaltigkeit von Fischereien zu bewerten und um die Rückverfolgbarkeit von Lieferketten, welche nachhaltigen, MSC-zertifizierten Fisch zu den Verbrauchern in aller Welt bringen, sicherzustellen.

Diese Gutachter, die durch unabhängige Zertifizierungsstellen (CABs) beauftragt werden, wenden bei der Bewertung von Fischereien und Unternehmen die wissenschaftlichen Standards und Nachhaltigkeitskriterien des MSC an.

Wir haben allen Gutachtern empfohlen, die besten zur Verfügung stehenden Technologien zu nutzen. Wo Gutachter jedoch nicht in der Lage sind, den strengen Anforderungen der MSC-Standards durch Fern-Audits gerecht zu werden, ist dies festzuhalten.

Wir überprüfen unsere derzeitigen Audit- und Zertifizierungsanforderungen im Hinblick auf die globale Pandemie und werden in den nächsten Tagen mit weiteren Anweisungen an die CABs und Zertifikatsinhaber herantreten.

In Übereinstimmung mit den geltenden Empfehlungen zur sozialen Distanzierung hat auch der MSC in vielen Ländern seine Büros geschlossen. Die Mitarbeiter arbeiten bis auf Weiteres von zu Hause aus.

Dr. Rohan Currey, Leiter des Bereichs „Science and Standards“ beim MSC: "Der MSC prüft derzeit intensiv, wie wir unsere Partner in dieser außergewöhnlich herausfordernden Zeit am besten unterstützen können. Der erste Schritt zur Ermöglichung von Fern-Audits soll die weltweiten Bemühungen um eine Minimierung der Verbreitung des Coronavirus unterstützen und gleichzeitig helfen, das Vertrauen in die MSC-zertifizierte Lieferkette aufrecht zu erhalten. In den kommenden Wochen werden wir nach anderen Möglichkeiten suchen, wie wir unser Programm weiter anpassen können, um Risiken zu minimieren und unsere Partner bei der Bewältigung der unmittelbaren Herausforderungen der Branche zu unterstützen“.

  • '{{item.Image.Title}}', {{item.Image.Artist}}, {{item.Image.Description}}