Zertifizierung für Fischereien

Gute Vorbereitung ist der Schlüssel zu einer reibungslosen Zertifizierung. Die Bewertung nach dem MSC-Umweltstandard wird von akkreditierten, unabhängigen Zertifizierern durchgeführt, den sogenannten CABs (Conformity Assessment Bodies). Doch während des ganzen Prozesses sind die MSC Outreach-Mitarbeiter für Sie da, um Ihnen vor, während und nach der Zertifizierung zur Seite zu stehen.

Kann meine Fischerei zertifiziert werden?

Alle Fischereien, die Wildfisch aus dem Meer und Binnengewässern fangen, können sich nach dem MSC-Standard zertifizieren lassen. Das MSC-Programm ist all diesen Fischereien, unabhängig von Größe, Umfang, ökologischen Merkmalen, Standort oder verwendeter Technik, zugänglich.

Dazu gehört die Fischerei auf einzelne oder auch mehrere Arten, die Fischerei mit Schleppnetzen, Langleinen, Handharken, Töpfen, Fischerei im Süß- und Salzwasser, an Küsten oder auf hoher See, demersale, pelagische und die sogenannte „beeinflusste Fischerei“.

Welche Fischereien können nicht zertifiziert werden?

Für die Zertifizierung nicht zugelassene Fischereien sind diejenigen, die:

  • Amphibien, Reptilien, Vögel und/oder Säugetiere fangen
  • zerstörerische Fischereipraktiken wie Gift oder Explosionskörper nutzen
  • innerhalb der letzten 2 Jahre für Arbeitsrechtsverletzungen verurteilt wurden
  • unter einer umstrittenen, einseitig ausgesprochenen Freistellung von international gültigen Vereinbarungen durchgeführt werden
  • reine Aquakulturen betreiben (einige Formen der sogenannten „beeinflussten Fischerei“ sind allerdings zur Zertifizierung zugelassen)

Können „beeinflusste Fischereien“ zertifiziert werden?

Ja.

Um zur MSC-Zertifizierung zugelassen zu werden, müssen beeinflusste Fischereien allerdings bestimmte Kriterien erfüllen, die beurteilen:

  • ob Verbindung zu und Pflege eines wildlebenden Bestandes besteht
  • wie die Fische gefüttert und gepflegt werden
  • welchen Einfluss die Fischerei auf den Lebensraum und das Ökosystem hat

Wer bewertet die Fischerei?

Die Bewertung wird von akkreditierten unabhängigen Zertifizierern durchgeführt, den sogenannten CABs (Conformity Assessment Bodies).

Worauf achten die Bewerter?

Eine Gruppe von Experten, die von der Zertifizierungsstelle angeleitet wird, bewertet eine Reihe von Informationen, darunter:

  • Daten zum Fischbestand
  • Daten zu Anlandungen, Zusammensetzung der Fänge und Informationen über die Auswirkungen der Fanggeräte auf den Lebensraum
  • Gespräche mit Interessensvertretern
  • wissenschaftliche Berichte

Auswahl der Zertifizierungsstelle

Die Zertifizierungsstellen sind dafür verantwortlich, sich mit Ihnen und anderen Interessensvertretern zusammenzusetzen, um alle Aspekte der Bewertung festzulegen. Sie berechnen Ihre Arbeit entsprechend ihrer eigenen Preisstruktur.

Vollständige Liste der CABs, die MSC-Bewertungen durchführen >

Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten der Zertifizierung trägt die jeweilige Fischerei. Das Geld geht nicht an den MSC, sondern nur an die Zertifizierungsstelle, die Sie ausgewählt haben. Berichte zertifizierter Fischereien legen nahe, dass sich die Kosten in einer Spanne zwischen 15.000 und 120.000 US Dollar bewegen können.

Die Kosten richten sich nach:

  • der Komplexität Ihrer Fischerei
  • der Verfügbarkeit der benötigten Informationen
  • dem Ausmaß der Stakeholder-Beteiligung

Wir empfehlen, dass Sie zunächst einige Angebote einholen und bei der Wahl berücksichtigen, ob der Zertifizierer bereits Erfahrungen mit Ihrer Region, Ihrer Ausrüstung und Zielfangart hat.

Wie lange wird es dauern?

Die Bewertung nach dem MSC-Umweltstandard dauert etwa 12 bis 18 Monate.

Was ist, wenn es zu meiner Fischerei nur mangelhafte Daten gibt?

Kleinunternehmen und Fischereien in den Entwicklungsländern haben möglicherweise keinen Zugang zu den detaillierten Forschungsdaten, die der MSC-Bewertung zugrunde liegen. Der MSC hat einen Rahmenplan für diese Fischereien entwickelt – das Risk Based Framework (auf Englisch).

Gibt es Unterstützung, um die Zertifizierung zu erhalten?

Sie müssen Budget einplanen, um die Kosten jeder einzelnen Stufe der MSC-Zertifizierung abzudecken. Je nachdem, wo sich Ihre Fischerei befindet, gibt es möglicherweise Förderprogramme, für die Sie sich bewerben können. Ihr örtlicher MSC-Vertreter (LINK) kann Sie dabei beraten, welche regionalen oder überregionalen Fördermittel zur Verfügung stehen und wie Sie sich dafür bewerben können.

Der MSC bietet außerdem Tools und technische Hilfestellungen an, die Ihrer Fischerei dabei helfen, die nötigen Verbesserungen zu machen, um dem Standard zu entsprechen. Immer mehr Fischereien führen diese Änderungen durch, um nachhaltiger zu werden und letztendlich die Zertifizierung zu erhalten. Das hat zu einer beachtlichen Zunahme von gezielten Bestrebungen zur Verbesserung der Fischereien geführt, die unter der Bezeichnung Fishery Improvement Projects (FIPs) zusammengefasst werden.

Welche verschiedenen Stufen hat die MSC-Zertifizierung?

Pre-Assessment (freiwillig)

Hier werden alle möglichen Herausforderungen vor einer Zertifizierung identifiziert. Wenn das Pre-Assessment positiv ist, kann eine Fischerei direkt zur vollständigen Zertifizierung übergehen. Anderenfalls kann die Fischerei zunächst bestimmte Themenstellungen bearbeiten, in denen Verbesserungen nötig sind.

Full Assessment

Hier gibt es die Möglichkeit für den Input von Interessensvertretern und Peer Review. Der Prozess dauert zwischen 8 und 18 Monaten, die durchschnittliche Dauer beträgt 12 Monate.

Zertifizierung

Die Dauer beträgt bis zu 5 Jahren. In dieser Zeit nimmt die Fischerei sämtliche Verbesserungen vor, die für eine erfolgreiche Zertifizierung nötig sind.

Annual Audits

Während dieser jährlichen Prüfungen werden alle signifikanten Veränderungen, die im vergangenen Zeitraum entweder in der physischen Umgebung oder in der Verwaltung der Fischerei aufgetreten sind, überprüft.

Reassessment

Wird innerhalb von 5 Jahren nach der letzten erfolgreichen Zertifizierung durchgeführt.

Die Unterstützung von Interessensvertretern sichern

Wir empfehlen, dass Sie alle wichtigen Interessensvertreter aus Wissenschaft, NGOs, Fischereimanagement, nationalen Behörden und anderen Fischereien gleich zu Beginn der Zertifizierung kontaktieren. So bauen Sie Vertrauen auf, verringern die Gefahr von unvorhergesehenen Rückschlägen und tragen zu einem reibungslosen Ablauf des Bewertungsverfahrens bei.

Wie erfolgt die Punktevergabe nach dem MSC-Umweltstandard?

Fischereien werden nach den Kriterien des MSC-Umweltstandards bewertet.

Illustration der drei Kernprinzipien des MSC-Standards

Insgesamt gibt es 28 Indikatoren, die diesen drei Prinzipien des Umweltstandards zugeordnet sind.

Ihrer Fischerei wird für jeden einzelnen Indikator eine Punktzahl zugeordnet. Eine Gesamtpunktzahl von 60 Punkten ist das Minimum, 80 Punkte entsprechen den global anerkannten Best-Practice-Verfahren und 100 stehen für eine beinahe perfekte Performance.

Um zertifiziert zu werden, muss Ihre Fischerei:

  • mindestens 60 Punkte für jeden der 28 Indikatoren erreichen
  • eine durchschnittliche Punktzahl von 80 Punkten über alle Indikatoren der drei Prinzipien hinweg erreichen

Wenn Ihre Fischerei eine Punktezahl zwischen 60 und 79 für jeden Indikator erreicht, erhalten Sie die Zertifizierung nur unter der Bedingung, entsprechende Maßnahmen zur Verbesserung der einzelnen Indikatoren durchzuführen. Diese Maßnahmen müssen die Leistung und Verfahren Ihrer Fischerei so verbessern, dass sie 80 oder mehr Punkte für den jeweiligen Indikator erreicht. Der Zeitrahmen für die Verbesserungsmaßnahmen beträgt üblicherweise maximal fünf Jahre.

Illustration zur Punktzahl bei Fischereibewertung

Der MSC-Umweltstandard

Der MSC-Umweltstandard erklärt
Description: Der MSC-Umweltstandard für nachhaltige Fischerei: anschaulich erklärt mit Auflistung aller Leistungsindikatoren, nach denen eine Fischerei bewertet wird.

Language: German
Date of Issue: 23 Mai 2018

Nach der Zertifizierung

Sie werden Teil einer Gemeinschaft von über 300 Fischereien sein, die die Welt mit mehr als 25.000 nachhaltigen Fischprodukten versorgt.

Ihre Zertifizierungsstelle ist dazu verpflichtet während der fünf Jahre gültigen Zertifizierung jährliche Audits durchzuführen. In diesen Audits werden alle bedeutenden Änderungen untersucht, die entweder in der physischen Umgebung oder im Management Ihrer Fischerei aufgetreten sind.

Ihr Zertifizierer hat das Recht jederzeit eine unangekündigte Prüfung durchzuführen oder regelmäßigere Audits festzulegen, falls es die Umstände erfordern.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Budget hoch genug ist, um die Kosten der Audits während des gesamten Gültigkeitszeitraums der Zertifizierung abzudecken.

Werbemaßnahmen für Ihre zertifizierten nachhaltigen Fischprodukte

Nun, da Ihre Fischerei zertifiziert ist, wünschen sich Ihre Kunden möglicherweise, dass auch die Weiterverarbeitungskette zertifiziert wird. Das bedeutet, dass die Produkte aus Ihrer MSC-zertifizierten Fischerei auf Verpackungen oder Menüs mit dem blauen MSC-Siegel gekennzeichnet werden. Der MSC-Nachverfolgbarkeitsstandard stellt sicher, dass die Erzeugnisse mit dem blauen MSC-Siegel aus zertifizierten nachhaltigen Quellen stammen.

Erfahren Sie mehr über Marketingunterstützung für zertifizierte Fischereien und Unternehmen >

Wichtige Informationen für Sie

Large stack of files, red background

Dokumente zum Umweltstandard

Hier finden Sie die MSC-Zertifizierungsanforderungen, welche Anforderungen, Richtlinien und Methoden definieren, um die Konsistenz und Konformität der Bewertungen zu gewährleisten.

Dokumente ansehen
MSC labelled products in store and in leaflet

Marketing- unterstützung

Zertifizierten Fischereien können wir mit Marketingexpertise zur Seite stehen. Erfahren Sie, wie Sie gemeinsam mit dem MSC Ihren Produkten aus nachhaltiger Fischerei mehr Wert verleihen können.

Mehr erfahren
  • '{{item.Image.Title}}', {{item.Image.Artist}}, {{item.Image.Description}}