MSC-Umweltstandard — Marine Stewardship Council
Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden
Sie sind hier: Startseite Fischereien MSC-Umweltstandard

MSC-Umweltstandard

Der MSC-Umweltstandard für nachhaltige Fischerei basiert auf den Kriterien für "nachhaltige Fischerei", die gemeinsam mit über 200 weltweit tätigen Experten aus Wissenschaft, Fischerei und Umweltschutz entwickelt wurden. Mithilfe des MSC-Umweltstandards können Wildfischereien rund um den Globus bewertet werden. 

Das Fundament des MSC-Umweltstandards bilden folgende Prinzipien:

Prinzip 1: Schutz der Fischbestände

Die Fischerei stellt sicher, dass ausreichend Fisch für die Zukunft da ist. Sie sorgt also dafür, dass Alters- und genetische Struktur sowie die Geschlechterverteilung der Bestände aufrecht erhalten werden.

Prinzip 2: Minimale Auswirkungen auf das Ökosystem

Die Fischerei minimiert ihre Auswirkungen auf das Ökosystem und nimmt auf andere Fischarten, Meeressäuger und Wasservögel Rücksicht. Hier werden die Auswirkungen des Fanggerätes auf den Meeresboden oder der Beifang, also das unbeabsichtigte Fangen anderer Arten, betrachtet.

Prinzip 3: Verantwortungsvolles und effektives Management

Die Fischerei wird so geführt, dass sie angemessen und schnell auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren kann. Sie hält relevante lokale und nationale Gesetze ein und hält sich an internationale Vereinbarungen.

>> Der MSC-Umweltstandard wird hier ausführlich und mit Auflistung aller Leistungsindikatoren, nach denen eine Fischerei bewertet wird, erklärt. (Für eine optimale Ansicht bitte mit Adobe öffnen.) << 

In unserer Videoreihe Wofür steht das MSC-Siegel? erklären wir kurz und vor allem für Fischereilaien verständlich, worauf es bei einer nachhaltigen Fischerei ankommt. Pro Prinzip gibt es ein Video:

Der Bewertungsprozess

Die Bewertung einer Fischerei nach MSC-Standard ist ein sehr komplexes, wissenschaftsbasiertes Verfahren, mit dem die Bestandssituation, die Auswirkungen der Fischerei auf das Ökosystem und das Management der Fischerei bewertet werden. Zertifizierer und Wissenschaftler beschäftigen sich im Durchschnitt ca. 18 Monate lang mit der Frage, ob eine Fischerei die MSC-Anforderungen erfüllt oder nicht. Die Dauer des Bewertungsprozesses hängt unter anderem von der Komplexität der Fischerei ab.

Einmal pro Jahr gibt es Nachfolgeprüfungen, um sicherzustellen, dass die Fischerei den MSC-Anforderungen noch gerecht wird und sich weiterhin verbessert. Als Grundlage der Folgeprüfung dient ein Aktionsplan, der der Fischerei auferlegt wurde. Nach fünf Jahren muss die Fischerei den gesamten Bewertungsprozess komplett neu durchlaufen, um erneut zertifiziert zu werden.

Alle Fischereien – unabhängig von ihrer Größe oder ihrer Zielart – können sich nach dem MSC-Umweltstandard für nachhaltige Fischerei bewerten lassen. Die Bewertung von Aquakulturen nach MSC-Standard ist nicht möglich, da die Bewertungskriterien des MSC-Programms ausschließlich für Fischereien auf Wildfisch erarbeitet worden sind.

>> Hier gibt es Infos zum konkreten Ablauf einer Fischereizertifizierung <<

Weitere Informationen zum MSC-Umweltstandard für nachhaltige Fischerei sowie den Umweltstandard und die Zertifizierungsanforderungen selbst finden Sie auf unserer englischsprachigen Webseite.

Transparente Fischereibewertungen

Die Bewertung und Zertifizierung durch unabhängige Dritte bürgt für die Transparenz, Neutralität und Glaubwürdigkeit der MSC-Zertifizierung. Die Bewertung nach MSC-Standard ist ein intensives und detailliertes Verfahren, das im Durchschnitt ca. 18 Monate in Anspruch nimmt – je nach Komplexität der Fischerei auch länger. Eine Bewertung nach MSC-Standard wird nicht nur zwischen Zertifizierer und Fischerei ausgehandelt, sondern es werden auch andere wissenschaftliche Experten mit ins Boot geholt – das Bewertungsverfahren ist also öffentlich. Vom  ersten Tag der Bewertung an sind Externe (unterschiedlichste Interessengruppen wie Vertreter aus Umweltorganisationen, Industrie und Wissenschaft) dazu eingeladen, sich in die Bewertung einzubringen und Informationen für das wissenschaftliche Expertenteam bereitzustellen. Des Weiteren haben sie die Möglichkeit zu den Ergebnissen Stellung zu nehmen oder Einspruch einzulegen.

Der MSC verlangt von den Zertifizierern, die wiederum durch eine unabhängige Instanz zugelassen werden (Accreditation Services International), dass sie die Bewertungsergebnisse zu allen einzelnen Indikatoren rechtfertigen und belegen. Hat das Bewertungsteam die Beurteilung einer Fischerei vorgenommen, werden die Ergebnisse von mindestens zwei unabhängigen Wissenschaftlern geprüft. Jegliche Anmerkungen der wissenschaftlichen Gutachter müssen ausführlich erörtert und in den Bewertungsbericht aufgenommen werden.

Um die Transparenz unserer Aktivitäten zu unterstützen sind alle Dokumente rund ums MSC-Programm sowie alle Fischereibewertungsberichte auf unserer Webseite öffentlich zugänglich. 

Artikelaktionen