Rillettes von geräuchertem Wildlachs

Vorbereitung 10 mins
Garzeit 10 mins
Portionen 12
Portrait photo of chef Charlotte Langley with folded arms

Rezept von

Charlotte Langley

salmon
  • 900 g MSC-zertifizierter geräucherter Wildlachs, fein gewürfelt
  • 450 g Frischkäse, bei Zimmertemperatur
  • 225 g ungesalzene Butter bei Zimmertemperatur
  • 1 EL gehackter Estragon
  • 1 EL gehackter Dill
  • Saft und Schale von 2 Zitronen
  • 1 TL Fenchelsamen, geröstet und gemahlen
  1. Die Fenchelsamen in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze rösten, bis sie dunkel werden und ihr Aroma entfalten, etwa 5 Minuten. Die gerösteten Samen in einem Mörser zerstoßen oder in einer Gewürzmühle mahlen.
  2. Alle Zutaten in einem Standmixer mit Spatelaufsatz oder von Hand mit einem Spatel oder Kochlöffel vermengen. Alles gut verrühren, bis die Masse eine homogene Konsistenz hat, etwa 5 Minuten. 
  3. Bei Bedarf mit etwas Salz oder mehr Zitrone würzen. 
  4. Mit deinen Lieblingscrackern oder knusprigem Brot servieren.
Guten Appetit!

Zubereitungstipps: Rillettes von geräuchterem Wildlachs

  • Du kannst die Rillettes im Kühlschrank gut verschlossen bis zu 5 Tage aufbewahren. Entnehme die Portion, die du benötigst, und lasse sie vor dem Servieren auf Zimmertemperatur kommen. So entfaltet sich der Geschmack vom Lachs besser.
  • Rillettes eignen sich gut als Brotaufstrich oder als feiner Dip für Cracker oder Gemüsesticks. 
  • Du kannst die Menge des Rezepts halbieren, wenn du den Lachsaufstrich für weniger Leute zubereitest.
  • Du kannst mit den Lachs-Rillettes eine schicke Vorspeise zaubern, indem du sie auf Cracker oder Mini-Zwieback streichst und mit Gurke oder Kräutern garnierst.
  • Rillettes (auch Rilletten genannt) sind ein klassischer französischer Brotaufstrich. In Deutschland wird diese Art von Aufstrich "Pottsuse" genannt, in Österreich "Verhackert". 
  • Rillettes werden klassisch aus Schweinefleisch oder Entenbrust hergestellt. Die Herstellung kann aufwendig sein, da das Fleisch lange gekocht werden muss, bis es vom Knochen fällt. Die Herstellung aus Lachs ist viel einfacher!
  • Den Aufstrich kann man statt Lachs auch gut aus Thunfisch (z.B. Dosenthunfisch) oder geräucherter Makrele herstellen.
Lachs-Rillettes Räucherlachs Dip

Weitere Informationen zu Lachs

salmon
Erfahre mehr über Lachs im Fisch-ABC >


Weitere Aufstrich-Rezepte

Weitere Lachs-Rezepte

Zutaten

Zubereitung

  • 900 g MSC-zertifizierter geräucherter Wildlachs, fein gewürfelt
  • 450 g Frischkäse, bei Zimmertemperatur
  • 225 g ungesalzene Butter bei Zimmertemperatur
  • 1 EL gehackter Estragon
  • 1 EL gehackter Dill
  • Saft und Schale von 2 Zitronen
  • 1 TL Fenchelsamen, geröstet und gemahlen
  1. Die Fenchelsamen in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze rösten, bis sie dunkel werden und ihr Aroma entfalten, etwa 5 Minuten. Die gerösteten Samen in einem Mörser zerstoßen oder in einer Gewürzmühle mahlen.
  2. Alle Zutaten in einem Standmixer mit Spatelaufsatz oder von Hand mit einem Spatel oder Kochlöffel vermengen. Alles gut verrühren, bis die Masse eine homogene Konsistenz hat, etwa 5 Minuten. 
  3. Bei Bedarf mit etwas Salz oder mehr Zitrone würzen. 
  4. Mit deinen Lieblingscrackern oder knusprigem Brot servieren.
Guten Appetit!

Zubereitungstipps: Rillettes von geräuchterem Wildlachs

  • Du kannst die Rillettes im Kühlschrank gut verschlossen bis zu 5 Tage aufbewahren. Entnehme die Portion, die du benötigst, und lasse sie vor dem Servieren auf Zimmertemperatur kommen. So entfaltet sich der Geschmack vom Lachs besser.
  • Rillettes eignen sich gut als Brotaufstrich oder als feiner Dip für Cracker oder Gemüsesticks. 
  • Du kannst die Menge des Rezepts halbieren, wenn du den Lachsaufstrich für weniger Leute zubereitest.
  • Du kannst mit den Lachs-Rillettes eine schicke Vorspeise zaubern, indem du sie auf Cracker oder Mini-Zwieback streichst und mit Gurke oder Kräutern garnierst.
  • Rillettes (auch Rilletten genannt) sind ein klassischer französischer Brotaufstrich. In Deutschland wird diese Art von Aufstrich "Pottsuse" genannt, in Österreich "Verhackert". 
  • Rillettes werden klassisch aus Schweinefleisch oder Entenbrust hergestellt. Die Herstellung kann aufwendig sein, da das Fleisch lange gekocht werden muss, bis es vom Knochen fällt. Die Herstellung aus Lachs ist viel einfacher!
  • Den Aufstrich kann man statt Lachs auch gut aus Thunfisch (z.B. Dosenthunfisch) oder geräucherter Makrele herstellen.
Lachs-Rillettes Räucherlachs Dip

Weitere Informationen zu Lachs

salmon
Erfahre mehr über Lachs im Fisch-ABC >


Weitere Aufstrich-Rezepte

Weitere Lachs-Rezepte

  • '{{item.Image.Title}}', {{item.Image.Artist}}, {{item.Image.Description}}