"Swinging Sixties" Garnelencocktail

Vorbereitung 10 mins
Garzeit 0 mins
Portionen 4
"Swinging Sixties" Garnelencocktail

Für die Cocktailsauce

  • 250 g MSC-zertifizierte Eismeergarnelen (in Lake) (Nachhaltige Garnelen mit MSC-Siegel kommen aus nicht überfischten Beständen und wurden umweltschonend gefangen.)
  • 1 EL rote Paprika
  • 1 EL Ananas
  • 3 EL Mayonnaise
  • 1 EL Ketchup
  • 1 TL Meerrettich
  • 1 Spritzer Cognac
  • etwas Chilipulver
  • etwas Tabasco

Für den Salat

  • 1 Römersalat
  • Zitronensaft
  • Rapsöl
  • Zucker

  1. Paprika und Ananas schälen, entkernen und sehr fein hacken.
  2. Mit Mayonnaise, Ketchup, Meerrettich, Cognac und Chilipulver vermengen und eventuell mit etwas Zitronensaft und Tabasco abschmecken.
  3. Die Eismeergarnelen abtropfen lassen und unter die Cocktailsauce heben. Eismeergarnelen in Lake können direkt verwendet werden und müssen vorher nicht noch einmal gekocht werden.
  4. Den Römersalat (oder eine andere knackige Salatsorte) in feine Streifen schneiden.
    Zitronensaft, Rapsöl, Zucker und etwas Salz verrühren und damit den Salat würzen.
  5. In die Cocktailgläser zunächst den Salat und darauf die Cocktailsauce füllen.
    Abschließend mit einer Cocktailkirsche oder einem Stück Ananas und etwas Chilipulver dekorieren. 

    Guten Appetit!

 

Mehr über Garnelen und Fisch

Zutaten

Zubereitung

Für die Cocktailsauce

  • 250 g MSC-zertifizierte Eismeergarnelen (in Lake) (Nachhaltige Garnelen mit MSC-Siegel kommen aus nicht überfischten Beständen und wurden umweltschonend gefangen.)
  • 1 EL rote Paprika
  • 1 EL Ananas
  • 3 EL Mayonnaise
  • 1 EL Ketchup
  • 1 TL Meerrettich
  • 1 Spritzer Cognac
  • etwas Chilipulver
  • etwas Tabasco

Für den Salat

  • 1 Römersalat
  • Zitronensaft
  • Rapsöl
  • Zucker

  1. Paprika und Ananas schälen, entkernen und sehr fein hacken.
  2. Mit Mayonnaise, Ketchup, Meerrettich, Cognac und Chilipulver vermengen und eventuell mit etwas Zitronensaft und Tabasco abschmecken.
  3. Die Eismeergarnelen abtropfen lassen und unter die Cocktailsauce heben. Eismeergarnelen in Lake können direkt verwendet werden und müssen vorher nicht noch einmal gekocht werden.
  4. Den Römersalat (oder eine andere knackige Salatsorte) in feine Streifen schneiden.
    Zitronensaft, Rapsöl, Zucker und etwas Salz verrühren und damit den Salat würzen.
  5. In die Cocktailgläser zunächst den Salat und darauf die Cocktailsauce füllen.
    Abschließend mit einer Cocktailkirsche oder einem Stück Ananas und etwas Chilipulver dekorieren. 

    Guten Appetit!

 

Mehr über Garnelen und Fisch

Warum die Überfischung der Meere uns alle angeht

Warum die Überfischung der Meere uns alle angeht

Überfischung bedroht die Artenvielfalt der Meere und nicht zuletzt die Ernährung von Millionen von Menschen.

Mehr erfahren
  • '{{item.Image.Title}}', {{item.Image.Artist}}, {{item.Image.Description}}