Weihnachtsdeko basteln – individuell und nachhaltig

Ob selbstgebundener Kranz, Scherenschnitte oder gespickte Orangen - schöne, nachhaltige Weihnachtsdeko kann man ganz einfach selber machen.

In der Vorweihnachtszeit herrscht eine ganz besondere Stimmung aus Ruhe und Vorfreude auf das bevorstehende Fest. Dazu trägt vor allem die Dekoration bei, die in dieser Zeit die Wohnungen und Straßen in ein warmes Lichtermeer verwandelt. Im weichen Licht von Kerzen und Lichterketten, umgeben von weihnachtlichen Gerüchen und Motiven, sind die kalten, dunklen Wintertage dann auch gar nicht mehr so trostlos.

Wenn Ihr der Umwelt zuliebe auf neue Anschaffungen verzichten möchtet, aber trotzdem Lust auf neue Weihnachtsdeko habt, probiert doch einfach die folgenden Bastelideen aus.

Adventskranz

Das Kernelement jedes Adventskranzes sind die vier Kerzen, die an den Adventssonntagen feierlich angezündet werden. Abgesehen davon könnt Ihr Eurer Fantasie beim Basteln allerdings freien Lauf lassen. Ideal ist es natürlich, wenn Ihr einen Nadelbaum im Garten stehen habt und den Kranz aus frischen Zweigen selber flechtet. Aber Ihr könnt einen Adventskranz auch ganz einfach selber basteln und dafür Gegenstände aus Eurem Haushalt verwenden, die Ihr nicht mehr braucht.

Dabei könnt Ihr Eure Kreativität voll ausleben: Die Schraubdeckel von Flaschen werden zu Kerzenhaltern, Stoffreste werden zu Kordeln gedreht und anschließend zum Kranz geflochten, bunte Knöpfe dienen zum Verzieren, und falls Ihr noch alte Geschenkkarten und -anhänger aufbewahrt, könnt Ihr die Motive ausschneiden, auf Pappe kleben, Zahnstocher an der Rückseite befestigen und sie dann als kleine weihnachtliche Motive in den Kranz stecken. So wird der Adventskranz zu Eurem ersten kleinen Upcycling-Projekt, für das Ihr kein Geld ausgeben müsst und das Ihr jedes Jahr ein bisschen verändern könnt.

Alternativ könnt Ihr auf ein minimalistisches Adventsensemble setzen. So könnt Ihr vier Kerzen auf ein Holzbrettchen oder einen Teller stellen und, wenn Ihr wollt, noch mit Nüssen, Tannenzapfen oder anderer gesammelter oder gefundener Deko anrichten. 

diy christmas calendar

Adventskalender

Der Adventskalender ist ein DIY-Klassiker schlechthin. Jeder kennt die Kalender aus kleinen Jutesäckchen, die jedes Jahr aufs Neue befüllt werden können. Sie gehören inzwischen zum Standardsortiment zur Weihnachtszeit. Ihr könnt sie ganz einfach selber nähen und dafür alte Stoffreste verwerten.

Doch auch andere Haushaltsreste können ganz einfach zum Adventskalender werden. Wenn Ihr zum Beispiel Haustiere habt, sammelt einfach die leeren Futterdosen, reinigt sie gründlich und bemalt oder beklebt sie anschließend. Das Prinzip könnt Ihr auf alle Gefäße anwenden, die im Haushalt übrig bleiben. Ob Marmeladengläser, Streichholzschachteln oder Toilettenpapierrollen – aus all diesen Dingen, die sonst im Müll landen würden, können hübsche Adventskalender werden.

Weihnachtssterne aus Stroh

Sowohl in der Mode als auch bei der Inneneinrichtung ist Retro einer der beliebtesten Trends der letzten Jahre. Grund genug die alten Strohsterne Eurer Großmutter wiederzuentdecken, die vielleicht seit Jahrzehnten ungenutzt in Kisten schlummern. Aber auch wenn es diese nicht gibt, könnt Ihr sie ganz einfach selber basteln. DIY-Foren und -Webseiten sind voll von Anleitungen für verschiedenste Muster und Formen. Mit den fertigen Sternen könnt Ihr Eure Fenster weihnachtlich dekorieren oder den Weihnachtsbaum behängen.

Scherenschnitttechnik für Fensterdekoration

Eine einfache Technik, um Eure Fenster mit winterlichen Schneeflockenmustern oder Weihnachtssternen zu schmücken, ist der Scherenschnitt. Dafür faltet Ihr ein quadratisches Blatt Papier so lange, bis Ihr den gewünschten Radius erreicht und schneidet mit einer Schere kleine geometrische Formen in die Ränder. Wenn Ihr das Blatt wieder auseinanderfaltet, erhaltet Ihr hübsche Schneeflocken oder Sterne, die Ihr für eine weihnachtlich-winterliche Fensterdekoration verwenden könnt.

dried orange slices

Baumschmuck aus Obst, Nüssen und Gewürzen

Selbst wenn Ihr keinerlei Begabung oder Zeit zum Basteln habt, müsst Ihr nicht unbedingt die tEure Weihnachtsdekoration in den Geschäften kaufen. Getrocknete Orangenscheiben, Zimtstangen, Walnüsse oder Tannenzapfen geben zusammen mit Strohsternen einen ganz natürlichen und trotzdem festlichen Baumschmuck ab. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr die Walnüsse noch bemalen und so zu kleinen Engel- oder Weihnachtsmannfiguren gestalten.

  • '{{item.Image.Title}}', {{item.Image.Artist}}, {{item.Image.Description}}