Nordseekrabben erlangen MSC-Zertifikat

In der Nacht auf Mittwoch werden in Brüssel die EU Fangquoten bekanntgegeben – doch die Nordseekrabbenfischerei bleibt eine der letzten großen Fischereien Europas ohne Quote. Dass die Nordseekrabbenfischerei dennoch nachhaltig gemanagt wird, konnte sie nun unter Beweis stellen: Die Krabbenfischer aus Deutschland, Holland und Dänemark akzeptierten umfassende Regeln und Kontrollmechanismen für eine nachhaltige Fischerei im Wattenmeer und wurden MSC-zertifiziert.

Informationen zur Zertifizierung

Bekanntgabe der Zertifizierung

Bekanntgabe der Zertifizierung der Nordseekrabbenfischerei in Brüssel

Bild in hoher Auflösung herunterladen

v.L.n.R.:

Philipp Oberdörfer, Geschäftsführer derErzeugergemeinschaft der Deutschen Krabbenfischer

German Jeub, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft/ Bereich EU-Politik, Internationale Zusammenarbeit und Fischerei

Karen Ellemann, dänische Ministerin für Fischerei, Gleichstellung und nordische Kooperation

Niels Wichmann, Geschäftsführer der Erzeugergemeinschaft dänischer Fischer (DFPO)

Carola Schouten, holländische Ministerin für Landwirtschaft, Umwelt und Ernährung

Kees van Beveren, Geschäftsführer der holländischen Fischereigemeinschaft (CVO)

 

 

Wofür steht das MSC-Siegel?

Watch video

Der MSC-Standard

  • '{{item.Image.Title}}', {{item.Image.Artist}}, {{item.Image.Description}}