Pressemitteilungen

FischkonsumentInnen wollen weniger Umweltverschmutzung und mehr Fisch im Meer

November 15, 2018

Umfrageergebnisse zeigen ˖˖˖ Bekanntheit des MSC-Siegels in Deutschland wächst ˖˖˖VerbraucherInnen verlangen unabhängige Überprüfung von Nachhaltigkeitsversprechen auf Produkten und in Supermärkten ˖˖˖ Nachhaltigkeit wichtiger als Preis beim Fischeinkauf.

Der Marine Stewardship Council hat eine umfassende Verbraucherstudie zum Thema nachhaltiger Fischkonsum weltweit in Auftrag gegeben. Das führende Meinungsforschungsinstitut GlobeScan hat mehr als 25.000 VerbraucherInnen in 22 Ländern befragt. Ausgewählte Ergebnisse der Befragung in Deutschland im Überblick:

  • Neben der Verschmutzung nehmen VerbraucherInnen die Überfischung als größte Bedrohung für unsere Ozeane wahr. 
  • Um die Meere zu retten, sollten wir ausschließlich Fisch und Meeresfrüchte aus nachhaltigen Quellen konsumieren. 74 Prozent der VerbraucherInnen sind sich diesbezüglich einig und pflichten dieser Aussage bei.
  • Eine bemerkenswerte Veränderung gegenüber der Umfrage im Jahr 2016: VerbraucherInnen haben in vielen Ländern damit begonnen, den Preis vor die Nachhaltigkeit zu stellen, wenn es um Kaufmotivatoren von Fisch und Meeresfrüchten geht. Nicht so in Deutschland. Auch wenn die Preisorientierung seit der letzten Umfrage 2016 gestiegen ist (von Platz 11 auf Platz 7 der Kaufmotive bei Fisch und Meeresfrüchten) nehmen Nachhaltigkeitsaspekte nach wie vor einen höheren Stellenwert ein und rangieren an vierter Stelle nach den Kriterien Geschmack, Frische und Gesundheit. 
  • Unter welchen Bedingungen Lebensmittel produziert werden, können VerbraucherInnen oft nicht selbständig überprüfen. Sie wollen sich aber auch nicht ausschließlich auf die Aussage des Händlers bzw. Herstellers verlassen, sondern verlangen zunehmend eine unabhängige Überprüfung von Nachhaltigkeitsangaben auf Produkten und in Supermärkten. 78 Prozent in diesem Jahr gegenüber 75 Prozent im Jahr 2016.
  • Das MSC-Siegel liefert einen solchen unabhängigen Nachweis. 65 Prozent der deutschen Befragten kennen das MSC-Siegel und 51 Prozent derjenigen, die das Siegel kennen, wissen was es bedeutet. Damit sind deutsche VerbraucherInnen zusammen mit ihren Schweizer und österreichischen Nachbarn weltweit am besten über nachhaltige Fischerei und den MSC informiert. 2016 lagen diese Werte noch bei 61 bzw. 48 Prozent.
  • VerbraucherInnen begrüßen Informationen über die Nachhaltigkeit eines Produktes. 65 Prozent würden gerne mehr von Unternehmen über die Nachhaltigkeit ihres Fischsortiments erfahren.
  • Mit Blick auf die Zukunft: Die Mehrheit der VerbraucherInnen sind der Meinung, dass wir Fisch und Meeresfrüchte für zukünftige Generationen schützen müssen und 84 Prozent von denen, die das MSC-Logo kennen, glauben, dass der MSC bei dieser Aufgabe eine Schlüsselrolle spielt.

Weitere Informationen zur Verbraucherumfrage und den Ergebnissen finden Sie im PDF im Anhang.

Informationen zu den Ergebnissen für Österreich und die Schweiz finden Sie hier:

  • '{{item.Image.Title}}', {{item.Image.Artist}}, {{item.Image.Description}}