Seehecht mit knusprig-süßem Knoblauch und Olivenöl

Vorbereitung 5 mins
Garzeit 10 mins
Portionen 2
Seehecht mit knusprig-süßem Knoblauch und Olivenöl
  • Olivenöl
  • 6 Seehechtsteaks
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • Gutes extra natives Olivenöl
  • Eine Handvoll frische glatte Petersilie, fein gehackt
  1. Eine schwere Pfanne sehr stark erhitzen und gerade genug Öl hinzufügen, um die Fischsteaks braten zu können.
  2. Die Steaks mit einer leichten Prise Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen.
  3. Den Fisch in die Pfanne geben und für 1-2 Minuten braten, dann den Knoblauch hinzufügen. So lange braten, bis der Knoblauch goldbraun ist und einen süßlichen Geschmack erhält.
  4. Die Steaks nach 3-4 Minuten umdrehen und für 3 Minuten auf der anderen Seite braten. Wichtig: Der Knoblauch darf nicht verbrennen. Den Fisch anschließend auf einen Teller geben.
  5. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Knoblauch bzw. den Sud in der Pfanne mit einem guten Schuss Ihres besten Olivenöls (extra natives Öl) sowie einer Prise Meersalz anreichern. Dabei muss die Pfanne nicht mehr auf den Herd - ihre Restwärme reicht aus, um alles gründlich zu erhitzen.
  6. Einen guten Spritzer Zitronensaft hinzufügen, danach die Petersilie und alles gut verrühren.
Guten Appetit!

Zutaten

Zubereitung

  • Olivenöl
  • 6 Seehechtsteaks
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • Gutes extra natives Olivenöl
  • Eine Handvoll frische glatte Petersilie, fein gehackt
  1. Eine schwere Pfanne sehr stark erhitzen und gerade genug Öl hinzufügen, um die Fischsteaks braten zu können.
  2. Die Steaks mit einer leichten Prise Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen.
  3. Den Fisch in die Pfanne geben und für 1-2 Minuten braten, dann den Knoblauch hinzufügen. So lange braten, bis der Knoblauch goldbraun ist und einen süßlichen Geschmack erhält.
  4. Die Steaks nach 3-4 Minuten umdrehen und für 3 Minuten auf der anderen Seite braten. Wichtig: Der Knoblauch darf nicht verbrennen. Den Fisch anschließend auf einen Teller geben.
  5. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Knoblauch bzw. den Sud in der Pfanne mit einem guten Schuss Ihres besten Olivenöls (extra natives Öl) sowie einer Prise Meersalz anreichern. Dabei muss die Pfanne nicht mehr auf den Herd - ihre Restwärme reicht aus, um alles gründlich zu erhitzen.
  6. Einen guten Spritzer Zitronensaft hinzufügen, danach die Petersilie und alles gut verrühren.
Guten Appetit!
10 Meeresblaue Rezepte

10 Meeresblaue Rezepte

Köstlich, zukunftsfreundlich, nachhaltig: 10 Köche aus aller Welt stellen ihre Lieblingsfischrezepte vor! Wenn du nachhaltige Fischprodukte wählst kannst du leckere Fischgerichte zaubern und dabei helfen, eine #BigBlueFuture aufzubauen.

Rezepte entdecken
  • '{{item.Image.Title}}', {{item.Image.Artist}}, {{item.Image.Description}}