Tiefseescallops

Tiefseescallops sind nahe Verwandte der bekannteren Jakobsmuscheln. Auch vom Geschmack gleichen sich die beiden Arten und können in Muschelgerichten bedenkenlos gegeneinander ausgetauscht werden.



Lat.: Placopecten magellanicus

Alter: bis zu 12 Jahre

Größe: Ø 10 cm  


Was ist Tiefseescallops?

Tiefseescallops gehören, wie auch die Jakobsmuscheln, zur Familie der Kammmuscheln. Sie werden häufig unter dem Namen atlantische Tiefseescallops gehandelt. Hin und wieder finden Sie auch die Bezeichnung Scallops. Diese ist allerdings sehr unpräzise, denn es lässt sich nicht genau sagen, welche Muschelart sich dahinter verbirgt. Scallops wird als Sammelbegriff für verschiedene Arten der Kammmuscheln verwendet, die sich in Aussehen und Geschmack deutlich unterscheiden können.

Wie sieht Tiefseescallops aus?

Die atlantischen Tiefseescallops sind mit durchschnittlich 10 Zentimeter Durchmesser eine mittelgroße Muschelart. Das Muschelfleisch ist weiß und verbirgt sich in einer festen Schale mit deutlich ausgeprägten Rippen und einer mehr oder weniger auffälligen Zeichnung. 

Wie alle Kammmuscheln besitzen sie nur einen starken Schließmuskel, mit dessen Hilfe sie die Schalen blitzschnell öffnen und schließen und so auch vor Fressfeinden davonschwimmen können. Besonders auffällig sind die zahlreichen Augen der Tiefseescallops. Sie befinden sich an den Rändern der Schalen und sind Zeichen eines hoch entwickelten Nervensystems

Lebensweise der Tiefseescallops

Tiefseescallops ernähren sich von Plankton, das sie aus ihrem Atemwasser filtern. Alle anderen Stoffe, die sie dabei ebenfalls aus dem Meerwasser aufnehmen, werden nicht verdaut und wieder ausgeschieden. 

Auch die Fortpflanzung erfolgt, indem das Weibchen den Samen des männlichen Tieres über das Atemwasser aufnimmt. Es entwickelt anschließend Millionen von Eiern, die es ins Meerwasser ausstößt, wo sie sich zu Larven entwickeln und an einem festen Ort zu kleinen Muscheln heranwachsen. Der Zeitraum für die Fortpflanzung der atlantischen Tiefseescallops ist zwischen August und Oktober.

Scallops sind die fruchtbarsten unter den Muscheln. Sie können schon mit einem Jahr geschlechtsreif werden und produzieren bis zu 270 Millionen Eier pro Laichsaison. Zum Vergleich: Eine Miesmuschel produziert etwa 30 Millionen Eier pro Jahr. Aus diesem Grund sind die Bestände der atlantischen Tiefseescallops weniger gefährdet und erholen sich schneller.

Fanggebiete: Wo leben Tiefseescallops?

Karte der FAO Fanggebiete für Tiefseescallops

Fischerei & Nachhaltigkeit von Tiefseescallops

Der Name der atlantischen Tiefseescallops deutet schon auf den Lebensraum dieser Kammmuscheln hin. Sie sind vor allem im Nordatlantik an der Ostküste Kanadas und den USA zu finden. Sind sie einmal ausgewachsen, leben Tiefseescallops meistens festsitzend am Meeresboden. Sie werden deshalb mit einer Dredge gefangen.

Dieses Fanggerät ist eine schwere Stahlkonstruktion mit einem Fangnetz, die von einem Schiff aus über den Meeresboden gezogen wird. Typisch für den Fang von Tiefseescallops ist die New-Bedford-Dredge, die in Kanada zum Einsatz kommt. Die Scallops werden damit direkt vom Meeresboden gelöst und im Fangnetz gesammelt.

Muscheldredgen sind schwere Fanggeräte, die einen negativen Einfluss auf den Meeresboden und andere Meereslebewesen haben können, wenn sie nicht nachhaltig eingesetzt werden.

Die kanadische Scallopfischerei hat Vorgaben zur Mindestmaschengröße, um den Fischbeifang zu reduzieren, und setzt sogenannte Turtle Dredge Bars ein, um zu verhindern, dass Schildkröten sich in den Netzen der Dredge verfangen. Der Beifang wurde durch diese Maßnahmen deutlich reduziert und inzwischen machen Tiefseescallops 94 Prozent des Fangs aus.

Erreicht wurde diese positive Steigerung auch durch den Einsatz von Echoloten. Mit ihrer Hilfe lokalisieren die Fischer im Voraus, wo eine hohe Muscheldichte zu erwarten ist. Die Fänge können auf diese Weise viel zielgerichteter geplant werden, sodass nur ein deutlich kleineres Gebiet befischt werden muss, was sich positiv auf das Ökosystem auswirkt.

Die Ausdehnung der Fischerei wurde im Rahmen einer Zertifizierungsauflage erforscht und kartiert. Durch diese Forschungsarbeiten hat sich gezeigt, dass die Fischerei keine negativen Auswirkungen auf sensible Bodenbewohner wie Korallen oder Schwämme hat.

Das MSC-Siegel bietet einen verlässlichen Anhaltspunkt für Produkte aus nachhaltiger Fischerei. Unabhängige Experten stellen durch regelmäßige Kontrollen sicher, dass die Fischereien die Kriterien unseres Umweltstandards für nachhaltige Fischerei erfüllen, damit sowohl die Fischbestände als auch ihre Lebensräume geschützt werden. Tiefseescallops mit MSC-Siegel sind in zahlreichen gut sortierten deutschen Supermarktketten zu finden.

Tiefseescallops auf dem Teller

Das Fleisch der Tiefseescallops ist weiß und für Muscheln eher fest, gleichzeitig aber zart und saftig. Sie können bedenkenlos für alle Jakobsmuschel-Rezepte verwendet werden, denn auch der etwas süßlich-nussige Geschmack ist dem der Jakobsmuschel sehr ähnlich. Am besten kommt er in leichten, mediterranen Rezepten zur Geltung, die ohne viele Zutaten oder dominante Gewürze auskommen, aber auch als Sushi sind Tiefseescallops eine leckere Wahl.

Auch die Zubereitung von Jakobsmuscheln und Tiefseescallops ist identisch. Die Scallops sollten nur kurz (ca. 1-2 Minuten) scharf angebraten werden, sodass das Fleisch im Inneren noch leicht glasig und außen schon gebräunt ist. Bleiben sie zu lange in der Pfanne, wird das Fleisch zäh und trocken. 

Für ein einfaches, sehr leckeres Gericht werden die die Tiefseescallops kurz in gutem Olivenöl angebraten, leicht gewürzt und mit frischer italienischer Pasta oder einer Polenta serviert.
Filter By
Jakobsmuscheln auf Safranrisotto mit Kräuterseitlingen und Ofen-Cherry Tomaten

Jakobsmuscheln auf Safranrisotto mit...

Vorbereitung 10 mins
Garzeit 40 mins
Portionen 2
Ansehen
Carpaccio von Jakobsmuscheln mit Zitrone und feinen Kräutern

Carpaccio von Jakobsmuscheln mit Zitrone und...

Vorbereitung 20 mins
Garzeit 0 mins
Portionen 4
Ansehen
Gebratene Jakobsmuscheln mit wildem Spargel und Yuzu-Sauce

Gebratene Jakobsmuscheln mit wildem Spargel und...

Vorbereitung 30 mins
Garzeit 10 mins
Portionen 4
Ansehen
Ceviche von Tiefseescallops mit Limetten und Schalotten

Ceviche von Tiefseescallops mit Limetten und...

Vorbereitung 180 mins
Garzeit 0 mins
Portionen 2
Ansehen
Jakobsmuscheln mit Risotto und geschmortem Chicorée

Jakobsmuscheln mit Risotto und geschmortem...

Vorbereitung 60 mins
Garzeit 60 mins
Portionen 2
Ansehen

Das könnte Dich auch interessieren

Zurück zum Fisch-ABC

Zurück zum Fisch-ABC

Erfahren Sie mehr über die wichtigsten Speisefische und wie man Fisch nachhaltig genießen kann.

Zurück zum Fisch-ABC
Weitere Fischereigeschichten

Weitere Fischereigeschichten

Auf der ganzen Welt haben sich nachhaltige Fischereien dem Schutz der Meere verschrieben. Wir erzählen ihre Geschichten.

Mehr erfahren
Weitere nachhaltige Rezepte

Weitere nachhaltige Rezepte

Finden Sie weitere leckere Rezepte für Ihren nachhaltigen Fischgenuss.

Mehr erfahren
  • '{{item.Image.Title}}', {{item.Image.Artist}}, {{item.Image.Description}}