Das MSC-Forschungsstipendium

Der MSC vergibt jährlich Stipendien zur Unterstützung von Studenten auf der ganzen Welt, die zu Fischereiwissenschaft und -management oder Rückverfolgbarkeit in der Lieferkette forschen.

Wie funktioniert das Stipedienprogramm?

Das Programm stellt pro Projekt bis zu £4.000 für Reisen und andere Unterstützung zur Verfügung. Pro Jahr werden etwa fünf Stipendien vergeben.  

Um sich zu qualifizieren, müssen sich die Projekte einen Fokus auf die Untersuchung eines Aspekts der Umweltverbesserung oder Best Practices im Fischereimanagement, oder der Rückverfolgbarkeit von Fisch und Meeresfrüchten und des Lieferkettenmanagements legen.

Seit Beginn der Vergabe des Forschungsstipendiums im Jahr 2012 hat der MSC über £70.000 an 19 verschiedene Projekte in 14 verschiedenen Ländern vergeben.

Jetzt bewerben!

Wir nehmen jetzt Bewerbungen für 2019 entgegen. Bewerben können sich Studenten und Doktoranden weltweit, die sich mit Problemen und Lösungen in den Bereichen Fischereiwissenschaft und -management oder Rückverfolgbarkeit der Lieferkette befassen.  

Pro Projekt stehen bis zu £4.000  für Reisekosten und andere Unterstützung zur Verfügung. Pro Jahr werden etwa fünf Stipendien vergeben. 

Wie kann ich mich bewerben?

Bitte senden Sie die untenstehenden Bewerbungsunterlagen [Englisch] ausgefüllt an scholarship@msc.org. Bewerbungsschluss ist der 7. April 2019.  
 
Wenn Sie Fragen zum Bewerbungsprozess haben, senden Sie bitte eine E-Mail an scholarship@msc.org.  
Watch video

So you want to save the ocean?

0:56

Unsere Stipendiaten

Laurissa Christie

University of Windsor, Kanada
Gewinnerin 2018, studiert den Einfluss von Meereseis auf die Dynamik von Nahrungsnetzen in der arktischen Tiefsee.

Ahmad Catur Widyatmoko

Universität des Baskenlandes, Spanien und MER Konsortium
Gewinner 2018, untersucht die Verwendung von Fischsammelgeräten (Fish Aggregating Devices, FADs) in der mittelständischen Thunfischfischerei Indonesiens.

Zelin Chen

University of Washington, USA
Gewinnerin 2018, erforscht Strategien für ein quotenbasiertes Managementsystem für die Fischerei auf Rote Schwimmkrabben in China. 

Catherine Seguel

Universidad Austral de Chile
Gewinnerin 2018, kartiert die Wertekette der chilenischen Marmolakrabbenfischerei.

Matthew Coleman

Heriot-Watt University, Großbritannien
Gewinner 2018, testet eine neue Methode, um die Bestände des Europäischen Hummers vor der schottischen Küste zu überwachen. 

Lily Zhao

University of Washington & Stockholm Resilience Centre
Gewinnerin 2017, kartiert die Handelsströme von Tintenfisch in Ostafrika.

Timothy Munyikana Kakai

Pwani University, Kenya
Gewinner 2017, erprobt die Verwendung von LED-Leuchten an Fischereinetzen, um den Beifang von Schildkröten in der kenianischen Fischerei zu reduzieren.

Hunter Snyder

Harvard Business School & Memorial University, USA
Gewinner 2016, untersuchte „Best Practice“ Verfahrensweisen für nachhaltige Seegras-Aquakulturen in Indonesien.

Ana Crisol Méndez Medina

El Colegio de la Frontera, Mexiko
Gewinnerin 2016, führte Sozialforschung zu illegaler Fischerei und Kontrollsystemen, die von lokalen Fischereikooperativen in Mexiko eingerichtet wurden, durch. 

Rachel Mullins

Rhodes University, Südafrika
Gewinnerin 2016, nutzte Technologien zur genetischen Sequenzierung, um die Populationsstrukturen des Gelbflossenthuns in Südafrika zu untersuchen.

  • '{{item.Image.Title}}', {{item.Image.Artist}}, {{item.Image.Description}}